DIY – Leber Hundekuchen

Unser Hunde Geburtstagskuchen 

Yippie! Ich habe lange nach einem Hundekuchen geschaut, der nicht so viele Komponente hat, aber Fleisch beinhaltet. Und tadaaa, hier ist das super Rezept! Vorweg möchte ich gleich verraten, dass Bliss total darauf abfährt 🙂 Sie macht alles was ich will, wenn ich den Kuchen in der Hand habe ;-). Plötzlich weiß sie wieder, wie man auf mich hört, die kleine Hexe.

Aber hier nun das Rezept zum Nachmachen!

Zutaten für den Hundekuchen:
100g Rinderleber oder Hühnchenleber
250g Dunkelmehl
1 Ei
1 EL Haferflocken
1 EL Butter

IMG_8785

Und jetzt gehts los:

Leber mixen und alles vermischen. Ich habe es mit den Händen geknetet, das ging viel einfacher.

IMG_8780

So, dann wird die ganze Masse entweder in eine längliche „Wurst“ oder in eine Kugel geformt. Ich habe mich für die Wurst entschieden, da ich nicht wollte, dass der Innenteil noch roh bleibt, bei der Kugel.

IMG_8781.jpg

Die Masse dann auf einem Backblech für 10 Minuten bei 180 Grad backen.

IMG_8786

Und nach 10 Minuten freut sich der Wuffi 🙂

IMG_8782.jpg

 

2 thoughts on “DIY – Leber Hundekuchen

  1. Oh klasse, das sieht super aus und geht auch noch fix. Ich denke, sowas werde ich auch mal machen. Jack frisst ja eh alles! *hi hi*

    Alternativ kann man ja vielleicht auch Herzen kleinhexeln statt der Leber. Das würde unserem Zwerg wahrscheinlich ’nen Ticken besser schmecken. 🙂

    Danke für das tolle Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.