Warum BioThane® Hundeleinen rein gar nichts mit Nachhaltigkeit oder „Bio“ zu tun haben…

Ich lese immer wieder, dass Händler BioThane® Hundeleinen als nachhaltig und Bio deklarieren. Das verwundert mich doch immer wieder sehr. Denn BioThane® ist meiner Meinung nach in keiner Art und Weise nachhaltig bzw. umweltfreundlich…

Der Begriff Nachhaltigkeit

…ist sicherlich immer etwas anders belegt und noch dazu ein Trendwort. Für mich ist ein Produkt nachhaltig, wenn ich es lange nutzen kann, dieses umweltfreundlich hergestellt wird und auch entsorgt oder recycelt werden kann.

BioThane® ist auf jeden Fall robust und kann lange genutzt werden. Auch bei Regen oder Matsch ist das Material Abweisend und leicht zu reinigen.

Aber was ich viel wichtiger finde ist, wie das Material hergestellt wird und wie belastend war dies für die Umwelt.

Nachhaltig bedeutet für mich, dass die gesamte Produkt-Strecke umweltfreundlich ist. Und das ist BioThane leider meiner Meinung nach nicht.

BioThane® ist nicht Bio!

Warum? Steckt doch im Namen. Ja, aber der Name hat nichts mit einem Bio Zertifikat oder etwas Ähnlichem zu tun. BioThane ist ein beschichtetes Gurtbandprodukt, welches von der BioThane Coated Webbing Corp. in Amerika (US (Ohio)) hergestellt wird. Die Produkte werden dann per Schiff oder Flugzeug in die EU geliefert.

Es handelt sich im Wesentlichen um ein Polyestergewebe mit einer TPU- oder PVC-Beschichtung, die es haltbarer, wasserfest, leicht zu reinigen und verschweißbar macht.

Und wenn wir uns jetzt die Produktion von TPU- oder PVC anschauen und ihr vielleicht die Eigenschaften von Weichmachern kennt, wisst ihr, dass dies nicht unbedingt das umweltfreundlichste Verfahren sein kann. Und zudem für die Gesundheit nicht förderlich ist.

Kurzer Exkurs:

PVC (Quelle: Verbraucherzentrale.de)

„Besonders problematisch ist der Kunststoff PVC, da zu seiner Herstellung giftiges Chlor benötigt wird. Wird PVC nicht heiß genug verbrannt, können aus diesem Kunststoff Dioxine entstehen, die extrem giftig sind. Um PVC elastisch zu machen, wie es beispielsweise für Kabelummantelungen erforderlich ist, werden heikle Weichmacher zugesetzt, die nicht fest an den Kunststoff gebunden sind und wieder freigesetzt werden können. Außerdem kann PVC schwermetallhaltige UV-Stabilisatoren enthalten, die die Alterung des Kunststoffs durch Sonnenbestrahlung verhindern sollen. PVC kann mit dem Recyclingcode 03 gekennzeichnet sein.“

Das lasse ich jetzt mal so stehen, da es für sich spricht und euch ein Bild über das Material gibt.

Der Geruch müsste doch schon alles sagen

Habt ihr mal eine BioThane Leine gekauft? Wenn man eine BioThane Leine neu kauft, muss man nur die Verpackung aufmachen und es kommt einem ein extrem chemischer Geruch entgegen. Nun gut, ist jetzt nicht verwunderlich – siehe oben.

Aber wenn man sich jetzt mal überlegt, wie stark wir den Geruch schon wahrnehmen, wie werden unsere Hunde diesen dann wohl riechen?

Plastik auf der Haut

Dass ich das Material in der Hand mega unbequem finde, ist ja nur meine persönliche Meinung. Man kann sich jetzt nach den Zeilen oben überlegen, wie sich dieses Material wohl auf der Haut und in unserem Organismus, sowie in dem von unseren Hunden, auswirkt.

Nichtsdestotrotz mag dieses Leinenmaterial praktisch sein. Aber ich persönlich nutze dieses Material lieber nicht mehr. Zudem finde ich es wirklich nicht richtig, dieses Material als nachhaltig darzustellen… Es ist es nämlich nicht. Und daher finde ich, sollte man dies auch nicht so verkaufen.

Aber wie immer, das ist meine persönliche Meinung und ihr könnt mir eure gerne in den Kommentaren da lassen =)

P.S. Schaut doch mal bei uns im Shop vorbei. Wir haben ganz viele Produkte, die plastikfrei, nachhaltig und umweltfreundlich produziert sind – für Hund und Mensch www.dogsoulmate-Shop.com

Liebe Grüße
Tine, Bliss und Vida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.