Wie gehen wir mit Impfungen und Entwurmungen um?

Vida ist nun seit ein paar Wochen bei uns eingezogen und sie macht sich prächtig! Sie wird immer frecher und ärgert Bliss liebend gerne. Bliss lässt aber auch viel mit sich machen, das hätte ich anfangs nicht gedacht. Aber gut, jetzt stehen nach der ersten Eingewöhnung die unangenehmeren Dinge im Raum. Impfung und Entwurmung.

Continue reading „Wie gehen wir mit Impfungen und Entwurmungen um?“

Wir sind im „Vida“ Fieber!

Die Nachricht kam für einige recht plötzlich. Für mich war es aber schon lange gewünscht und doch zum jetztigen Zeitpunkt auch überraschend. Bei uns zieht noch ein Vierbeiner ein! Ich bin überglücklich und kann das Glück noch gar nicht richtig fassen. Wie wir „auf den Hund“ und auf ihren Namen mit Bedeutung “ Vida“ (die Lebendige) gekommen sind, möchte ich heute in meinem neuen Blogpost beschreiben.

Continue reading „Wir sind im „Vida“ Fieber!“

DIY – Leber Hundekuchen

Unser Hunde Geburtstagskuchen 

Yippie! Ich habe lange nach einem Hundekuchen geschaut, der nicht so viele Komponente hat, aber Fleisch beinhaltet. Und tadaaa, hier ist das super Rezept! Vorweg möchte ich gleich verraten, dass Bliss total darauf abfährt 🙂 Sie macht alles was ich will, wenn ich den Kuchen in der Hand habe ;-). Plötzlich weiß sie wieder, wie man auf mich hört, die kleine Hexe.

Aber hier nun das Rezept zum Nachmachen! Continue reading „DIY – Leber Hundekuchen“

Erster Geburtstag!

Ein Blick und ich bin verzaubert. Mein kleines Zauberwesen ist heute ein Jahr alt geworden.

Ein Jahr ist eigentlich so eine lange Zeit, doch dieses ist so schnell vergangen… Ich habe mir die Bilder von Bliss mal angeschaut und finde es Wahnsinn, wie schnell sie gewachsen ist!

Olivia und Bob – die wundervollen Eltern von Bliss. 

IMG_4113

Am 16. August 2015 sind dann die Australian Shepherd Welpen geboren. Alle gesund und Munter!

IMG_4235

Dieses Bild habe ich dann von meiner Züchterin zugeschickt bekommen und habe mich gleich in die kleine schwarze Maus verliebt.

IMG_4290.JPG

Und hier lag meine Entscheidung fest. Ein süßes Ferkelchen mit der rosa Nase!

IMG_4283.jpg

und dann fing die Zeit an zu rasen…

IMG_4368.jpg

IMG_4369.jpg

IMG_4640IMG_4594

IMG_4677.jpg

IMG_4920IMG_5039IMG_5063IMG_5124

IMG_5420IMG_6178IMG_6857

IMG_6225IMG_7174IMG_7023

Bildschirmfoto 2016-08-13 um 12.41.47

Ich freue mich auf die nächsten Jahre!

|Morgenreport| Die besten Tipps bekommt man von anderen Hundebesitzern!

Manchmal kann man sich schon etwas ärgern, wenn man wieder einen anderen Hundebesitzer trifft der alles besser weiß. Warum müssen sich diese Leute einmischen?

Heute Morgen bin ich mit Bliss wieder schön gassi gegangen. Sie hört auch ohne an der Leine zu sein sehr gut! Der Rückruf klappt einwandfrei. Ich bin sehr stolz!

Als Bliss noch kleiner war, war ich etwas vorsichtiger bei fremden Hunden. Denn, man weiß ja nie, wie die auf Welpen reagieren. In dieser Zeit habe ich mir dann ständig anhören können, dass gerade jetzt der Kontakt zu anderen Hunden sehr wichtig ist. Einmal wurde ich auch gefragt, ob das mein erster Hund wäre und ob ich wüsste, dass man die Hunde auch mal zueinander lassen muss – und das hat mir eine Oma gesagt… Arrrgghhh

Das mag ja alles richtig sein. Sie bekommt ja auch keinen Kontakt verboten nur, warum sollte ich sie wild stürmend zu fremden Hunden lassen, wenn ich nicht weiß wie die reagieren? Da habe ich auch schon schlechte Erfahrungen mit gemacht. Welpenschutz gibt es bei Hunden nicht! Aber zum Glück wissen die anderen Hundebesitzer alles viel besser.

Na ja. Heute Morgen habe ich dann wieder mal eine andere Hundebesitzerin getroffen. Bliss hat sich langsam herangeschnuppert und wir haben uns dann dazu entschieden, die beiden frei spielen zu lassen. Der andere Hund war vieeeeel kleiner als Bliss, aber bestimmt 5 Mal so alt 😀 Nach kurzer Zeit habe ich dann Bliss zu mir gerufen, da ich ja auch noch weiter musste. Sie kam sofort und hat dafür natürlich eine Belohnung bekommen! Daraufhin korrigierte mich die Dame netterweise, dass man Hunden nicht so viel Leckerlies geben sollte. Das machen nur Hundebesitzer, die ihre Hunde nicht unter Kontrolle haben. Ich dachte mir, atme tieeef durch und sag einfach auf Wiedersehen!

Während Bliss und ich dann schon wieder Richtung Heimat sind, hat die Frau immer noch versucht ihren Hund herbei zu rufen…

Natürlich ist es nicht mein Ziel, dass Bliss nur noch hört, wenn ich Leckerchen dabei habe. Aber muss denn die Frau sich so einmischen und gleich besserwisserisch mit einem Unterton einen „Tipp“ geben? Und das auch noch morgens…

Bliss bekommt übrigens als Leckerchen Gurke, Karotte und bisschen Hundewurst… Keine chemisch hergestellten Zuckerleckerchen.

Kennt Ihr das auch? Da sind mir doch die Hundebesitzer lieber, die mich fragen, ob der Emil (Bichon Frisé) ein Border Collie ist.

 

 

 

Blissfull Moments 

Heute ist unsere kleine Bliss eingezogen. Die erste Begegnung mit Emil hat gut geklappt. Und den Garten hat sie auch schön durcheinander gemacht. Ich bin so erleichtert, dass alles geklappt hat und freue mich auf die Zeit mit ihr. So besonders wie sie ist, ist auch ihr eingetragener Name „Blissfull Moments“ Abkürzung Bliss. 

     

    
 

Mein kleiner Hai – Beißhemmungen lernen 

Die Regeln des Zusammenlebens werden im täglichen Umgang miteinander gefestigt. Dazu gehört natürlich Spielen aber auch Streiten und somit auch beißen.

Der kleine Grobian

Bliss ist jetzt schon in der 5ten Woche sehr aktiv und die Zähnchen sind schon sehr spitz! Sie spielt lautstark mit ihren Geschwistern, ziehen sich gegenseitig an den Ohren oder am Schwanz. Die Mama duldet anfangs noch das Raufen, fing dann aber schon bald an den wilden Haufen ihre Schranken zu weisen. Auch die Geschwister brechen ein Spiel unter lautem schreien ab oder wehren sich, wenn einer zu fest die Zähnchen nutzt. Das vor allem ist sehr wichtig für die Entwicklung, sodass sie lernen die Zähne richtig einzusetzen.

Wenn der Welpe in der 8ten Woche bei der neuen Menschen Familie einzieht, muss der Lernprozess weitergeführt werden, damit der kleine Welpe eine Beißhemmungen entwickeln kann.

Wie kann ich dem Vampir nun das beißen abgewöhnen? 

Ist man kurz abgelenkt hängt ein Welpe an der Jacke, am Schuh oder am Hosenbein. Wie kann ich da von Anfang an dagegen wirken?

  1. Zum einen Ablenkung. Alternativen anbieten, wie ein interessantes Spielzeug.
  2. Der Muttergriff. Dieser Griff ist einmal leicht um die Schnauze gegriffen und wieder loslassen. Das interessiert Bliss allerdings überhaupt nicht 🙂
  3. Leckerchen anbieten, sodass losgelassen wird. Ich persönlich versuche anfangs so wenig wie nur möglich die Leckerchen zu geben.
  4. Laut losschreien und somit den ruf der Geschwister bei zu festem zwicken nachmachen.
  5. Wenn das Spiel zu grob wird, abbrechen und nach kurzer Zeit weiter spielen.

Bitte bei diesen Übungen nicht zu fest oder grob agieren. Welpen lernen sehr schnell, mit etwas Geduld geht das ganz schnell 🙂