COVID-19 kann von Hunden erschnüffelt werden!

Ja, das ist kein Witz! Das Ergebnis einer Pilot Studie, laut der Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo), hat genau das herausgefunden. Hunde können Patienten unterscheiden, die mit COVID-19 infiziert sind! Ich habe euch dieses super spannende Thema kurz zusammengefasst.

94 % der Testproben wurden von Hunden richtig zugeordnet

In der Publikation von der TiHo wurde kommuniziert, dass mit acht spezialisierten Spürhunden der Bundeswehr die Studie durchgeführt wurde. Nach circa einer Woche Training waren die Hunde in der Lage von 1.012 Speichel- oder Tracheobronchialsekretproben 94 Prozent korrekt zu identifizieren. Ist das nicht der Hammer?

Spezialisierte Spürhunde der Bundeswehr mussten lediglich eine Woche trainiert werden, um zwischen Proben von Covid-19 (SARS-CoV-2)-infizierten Patienten und nicht infizierten Kontrollen zu unterscheiden

Die Proben wurden automatisiert nach dem Zufallsprinzip verteilt und weder die beteiligten Hundeführerinnen und Hundeführer noch die Forscherinnen und Forscher vor Ort wussten, welche Proben positiv sind und welche der Kontrolle dienten. So heißt es in der Studien Beschreibung der TiHo in deren Publikation.

Die Hunde konnten zwischen Proben infizierter (positiver) und nicht infizierter (negativer) Individuen mit einer durchschnittlichen Sensitivität von 83 Prozent und einer Spezifität von 96 Prozent unterscheiden. Die Sensitivität benennt die Erkennung positiver Proben. Die Spezifität die Erkennung der negativen Kontrollproben.
Quelle: Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)

Die Methode könnte in öffentlichen Bereichen wie Flughäfen, bei Sportveranstaltungen, an Grenzen oder anderen Massenveranstaltungen als Ergänzung zu Laboruntersuchungen eingesetzt werden, um eine weitere Verbreitung des Virus oder Ausbrüche zu verhindern.

Ich persönlich sehe den Bereich der Unterstützung mit den Suchhunden in Kindergärten, Altersheimen bzw. in Krankenhäusern oder generell im Gesundheitsbereich als riesigen Mehrwert!

Derzeit erhält diese Studie wohl noch nicht so viel Aufmerksamkeit von der Politik, dass wir dieses wundervolle Wesen Hund mit der Fähigkeit für diesen Bereich einsetzen werden.

Ich bin sehr gespannt, wie sich das Thema in den nächsten Wochen noch entwickeln wird. Aber allein die Tatsache, dass Hunde dieses Virus erschnüffeln können und das mit so einer genauen Quote ist doch wahnsinnig faszinierend oder?

Hunde sind einfach toll 🙂

 

Die Originalpublikationen:

Jendrny et al. (2020): Scent dog identification of samples from COVID-19 patients – a pilotstudy, BMC Infectious Diseases, https://doi.org/10.1186/s12879-020-05281-3

https://www.tiho-hannover.de/aktuelles-presse/aktuelle-meldungen/aktuelle-meldungen/article/schnueffelnd-zur-coronadiagnose/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.