Unsere erste Woche mit zwei Hunden

Was haben wir uns Gedanken gemacht, was sich alles verändern wird, wie Bliss reagieren wird und wie Vida sich einleben wird. Ich kann euch sagen, es kam ganz anders als gedacht…

Die erste Woche ist nun vorbei und Vida ist bei meinen Eltern eingezogen. Nach dieser Woche möchte ich mein erstes „Fazit“ ziehen

Wie hat Bliss auf den Zuwachs reagiert?

Bliss wusste die ersten Tage noch nicht so wirklich, was jetzt eigentlich los ist. Sie war etwas unruhig und ist viel hin und her gelaufen. Da mussten wir ihr dann klar sagen, dass sie sich entspannen kann. Von alleine hätte das wahrscheinlich Stunden gedauert.

Sie wusste nicht so ganz was mit einem Welpen anzufangen bzw. war sie extrem Vorsichtig. Wenn sie etwas rümpelhaft gegen Vida gelaufen ist und sie gequickt hat, ist Bliss gleich wieder vorsichtig hin zu ihr und hat geschaut, ob alles gut ist.

Beim Fressen geben war Bliss anfangs sehr unentspannt. Sie wollte nicht ganz verstehen, dass Vida 3 Mal am Tag Fressen bekommt und sie nicht. Mittlerweile klappt das aber auch deutlich entspannter. Bliss bekommt jetzt immer ein Stück Banane, wenn Vida Mittagessen bekommt 🙂 Sie bekommt derzeit beigebracht, dass sie warten muss, genau das gleiche gilt aber auch für Vida. Wenn beide zur gleichen Zeit Fressen bekommen, bekommt Bliss als erstes.

Bliss gibt Vida vor allem beim Kauknochen kauen deutliche aber ruhige Signale, dass der Knochen ihr gehört und das Vida ja wegbleiben soll. Zum Glück akzeptiert die kleine das eigentlich ganz gut und zieht sich schnell zurück, wenn Bliss ein Anzeichen gibt.

Die Ruhephasen der beiden werden immer mehr und immer länger, sie schlafen mittlerweile auch schon mal nebeneinander und suchen die Nähe. Das ist echt süß zu beobachten 🙂

Manchmal spielen die beiden etwas Nachlauf, aber nur kurz. Im großen und ganzen funktioniert das alles echt super gut für die erste Woche!

Das wichtigste war für Bliss Struktur in den Tag mit einem weiteren Hund zu bekommen. Sie muss immer noch oft gesagt bekommen, dass sie sich entspannen kann, auf ihren Platz gehen soll oder nicht so stürmisch sein soll. Für Bliss ist das natürlich alles mit etwas Stress verbunden. Sie muss erst lernen, dass nicht immer sie gemeint ist, wenn wir Vida korrigieren. Daran arbeiten wir aber gerade. Wichtig dabei ist einfach, den anderen Hund komplett ignorieren, wenn er nicht gemeint ist und so oft wie möglich die Hunde mit Namen ansprechen.

Wie hat Vida sich verhalten?

In den ersten Tagen ist es für einen Welpen wichtig, dass er sich erst mal an sein neues Zuhause gewöhnt, viel Nähe zu den Menschen hat. Es ist nicht zu empfehlen den Welpen am ersten Tag mit Reizen zu überfrachten. Ganz viele Leute wollen den Zuwachs kennen lernen, aber das muss nun mal die ersten Tage warten. Den Tipp kann ich jedem neuen Hundebesitzer geben. Überfordert den Welpen am Anfang nicht. Es ist alles neu und er muss erst mal verstehen, dass er jetzt im neuen Zuhause ist.

Hundeblog_dogsoulmate20181-259

Was das „Stubenrein sein“ angeht, ist Vida wirklich vorbildlich. Sie hat insgesamt in der Woche ein Mal Nachts ins Haus gemacht. Sie meldete sich von Anfang an und machte gleich draußen ihr Geschäft.

Sie ist vom Wesen her viel ruhiger als Bliss. Das merkt man schon in den ersten Minuten, wenn man den Vergleich zu Bliss´Welpenzeit hat. Sie findet schnell von alleine Ruhe und orientiert sich schön an Bliss. Was wiederum ein Vorteil sein könnte 🙂

Sie ist schon voll bei uns angekommen und hat viel Freude bei allem was sie neu erleben darf. Diese Freude bereitet sie auch uns 🙂 Sie hat zwar ihre Welpenzähnchen noch nicht im Griff und ab und zu landet dann doch mal ein Zähnchen im Finger oder im Ohrläppchen :-), aber die Möbel lässt sie weitesgehend in Fieden.

Was mich am meisten beruhigt ist, dass Bliss nicht so schlimm eifersüchtig ist, wie ich vermutet hatte. Sie lässt mich auch mal ganz alleine mit Vida kuscheln oder das Haus verlassen. Davor hatte ich ja die meisten Bedenken. Sie ist zwar zwischendurch immer noch etwas unruhig und drängelt sich vor, aber das alles im Rahmen. Bliss macht das alles wirklich super und die beiden werden ein tolles Team!

Eure

Tine, Bliss und Vida

 

©DogSoulmate Christine Roth

Sie können jederzeit und ohne meine Erlaubnis auf diesen Artikel verlinken oder ihn auf Facebook oder ähnlichen Plattformen teilen. Jegliche Vervielfältigung oder Nachveröffentlichung, ob in elektronischer Form oder im Druck, kann nur mit meinem schriftlich eingeholten und erteilten Einverständnis erfolgen. Von mir genehmigte Nachveröffentlichungen müssen den jeweiligen Artikel völlig unverändert lassen, also ohne Weglassungen, Hinzufügungen oder Hervorhebungen. Eine Umwandlung in andere Dateiformate wie PDF ist nicht gestattet. In Printmedien sind dem Artikel die vollständigen Quellenangaben inkl. meiner Homepage beizufügen, bei Online-Nachveröffentlichung ist zusätzlich ein anklickbarer Link auf meine Homepage oder den Original-Artikel im Blog nötig. Die Bilder dürfen nur mit meiner Genehmigung genutzt werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.