Baby und Hund, was kann gefährlich werden?

4 Dinge an oder mit eurem Hund, die gefährlich für euer Baby / Kind werden können. 

Zecken Spray oder Spot on.  

Generell sollte man erst mal einschätzen, wie viele Zecken in der Heimatregion sind und ob es wirklich ein chemisches Spot On sein muss. Die chemischen Spot On‘s sind i.d.R. Nervengifte und sollten mit Vorsicht ⚠️ gegeben werden. Es gibt viele natürliche Mittel, die vielleicht bei eurem Hund schon ausreichen. 

Die Mittel bleiben oft nicht nur auf dem Fell oder auf der Haut des Hundes. Schnell hat euer Kind oder Baby etwas in den Mund genommen. Aus den gesundheitlichen Gründen für Hund und Kind sollte ein natürlicher Zeckenschutz genutzt werden. 

Wurmkur / Wurm Vorsorge 

Zu dem Thema habe ich ein ausführliches Video auf Insta TV hochgeladen. Schaut euch das gerne an. Ist sehr interessant 👆🏻 

Hundeleinen 

Vor allem Flexi Leinen sind mit Vorsicht ⚠️ zu beachten. Egal ob noch mit Kinderwagen oder wenn das Kind schon laufen kann. Flexileinen können schnell gefährlich werden, da euer Hund jederzeit etwas super spannendes oder einen anderen Hund sehen / riechen könnte. Der Hund ist mit einer festen Leine besser unter Kontrolle. Die dünne Leine ist vor allem für laufende Kinder super gefährlich! 

Spielzeug  

Egal, ob Hundespielzeug oder Kinderspielzeug. Der Hund könnte die Kleinteile vom Kinderspielzeug fressen und womöglich nicht gerne sein eigenes Spielzeug teilen, wenn ein krabbelndes Baby Interesse am Spielzeug hat. 

Was fällt euch noch ein, was gefährlich werden könnte?

Ganz liebe Grüße und bleibt gesund!

Tine, Bliss und Vida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.